ZUM SHOP

NUTZUNGSBEDINGUNGEN VON PANONO.COM

 

§ 1 ALLGEMEINES, VERTRAGSPARTNER, GELTUNGSBEREICH

 

(1) Die Professional360 GmbH ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen und Entwickler sowie Produzent der 360°-Panorama-Fotokamera unter der Marke Panono. Die Professional360 GmbH betreibt die Website panono.com, über die u.a. Panono-Kameras bestellt/vorbestellt werden können. Darüber hinaus bietet die Professional360 GmbH auf der Seite verschiedene Dienste im Zusammenhang mit der Panono-Kamera an.

 

(2) Die Dienste der Website panono.com werden dem Nutzer angeboten von der Professional360 GmbH, Friedrichstraße 95, D-10117 Berlin (im Folgenden „Panono“).

 

(3) Für die Nutzung der von Panono angebotenen Dienste und das daraus entstehende Rechtsverhältnis zwischen Panono und dem Nutzer gelten ausschließlich die nachfolgenden Nutzungsbedingungen. Mit dem Zugriff auf die Dienste und deren Nutzung stimmt der Nutzer diesen Nutzungsbedingungen, dem Verhaltenskodex sowie den Datenschutzbestimmungen zu. Diese Nutzungsbedingungen gelten für sämtliche Inhalte, Dienste und sonstige Funktionen, die Panono über panono.com zur Verfügung stellt. Abweichende Bedingungen des Nutzers werden nicht anerkannt, es sei denn, Panono stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

 

(4) Diese Nutzungsbedingungen gelten sowohl für die Nutzung der angebotenen Dienste durch Verbraucher (§ 13 BGB) als auch für die Nutzung durch Unternehmer (§ 14 BGB). Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Handelt der Nutzer als Unternehmer (§ 14 BGB), juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, so gelten die vorliegenden Nutzungsbedingungen auch für alle künftigen Rechtsgeschäfte, wenn die Anwendung nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart wird.

 

(5) panono.com wird in englischer Sprache zur Verfügung gestellt. Diese Nutzungsbedingungen wurden auf Deutsch verfasst und ins Englische übersetzt. Sollte ein Konflikt zwischen den beiden Versionen bestehen, ist stets die deutschsprachige Fassung maßgeblich.

 

(6) Panono behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen und die Datenschutzbestimmungen zu verändern, sofern dies notwendig erscheint und der Nutzer hierdurch nicht wider Treu und Glauben benachteiligt wird. Eine solche Änderung kommt z.B. bei Änderung der Gesetzeslage, Novellierung höchstrichterlicher Rechtsprechung oder Veränderung der Marktgegebenheiten in Betracht. Panono wird den Änderungsvorschlag unter Benennung des Grundes und des konkreten Umfangs in Textform (z.B. per E-Mail) dem Nutzer mitteilen. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Nutzer ihnen nicht in mindestens Textform widerspricht. Panono wird den Nutzer auf diese Folge im Mitteilungsschreiben besonders hinweisen. Der Widerspruch muss innerhalb von vier Wochen nach Zugang der Mitteilung bei Panono eingegangen sein. Übt der Nutzer sein Widerspruchsrecht aus, gilt der Änderungswunsch als abgelehnt. Der Vertrag wird dann ohne die vorgeschlagenen Änderungen fortgesetzt, kann jedoch von beiden Parteien jederzeit fristlos gekündigt werden.

 

(7) Für spezielle Dienste kann Panono ergänzende Bedingungen stellen. Soweit diese ergänzenden Bedingungen im Widerspruch zu diesen Nutzungsbedingungen stehen, gehen die ergänzenden Bedingungen diesen Nutzungsbestimmungen in den Konfliktfällen vor. Panono wird die ergänzenden Bedingungen unter Benennung des Grundes und des konkreten Umfangs in Textform (z.B. per E-Mail) dem Nutzer mitteilen. Insoweit gelten die Bestimmungen in dem vorstehenden Absatz (6) entsprechend.

 

§ 2 DEFINITIONEN

 

(1) „Panono“ ist die Professional360 GmbH, geschäftsansässig Friedrichstraße 95, D-10117 Berlin.

 

(2) „panono.com“ ist das von Panono unter panono.com betriebene Internetangebot.

 

(3) „Nutzer“ sind Personen, die die Internetseiten von panono.com aufrufen bzw. die von Panono dort angebotenen Dienste nutzen.

 

(4) „Account“ ist das Nutzerkonto des Nutzers, welches für die Nutzung der von Panono angebotenen Dienste notwendig ist.

 

(5) „Aufnahmen“ sind alle Bilddateien, die der Nutzer mit Hilfe einer Panono-Kamera erzeugt hat.

 

(6) „Panoramen“ sind Aufnahmen, die mithilfe der von Panono angebotenen Dienste bearbeitet und zu einem Panono Panorama zusammengerechnet („gestitcht“) werden.

 

(7) „Offener Bereich“ meint die Gesamtheit aller dem Nutzer frei zugänglichen Seiten unter panono.com, für deren Abruf eine Registrierung und die Freischaltung eines Accounts nicht notwendig ist.

 

(8) „Registrierter Bereich“ meint die Gesamtheit der nur registrierten Nutzern mit einem Account vorbehaltenen auf panono.com angebotenen Dienste.

 

(9) „Dienste“ sind die unverbindlich von Panono über panono.com zur Verfügung gestellten Onlinedienste und Funktionen.

 

(10) „Panono App“ ist eine Software, mit der der Nutzer u.a. seine Panoramen, welche auf panono.com abgespeichert sind, mittels Smartphone oder Tablet ansehen kann.

 

(11) „Inhalte“ sind alle Aufnahmen, Panoramen, Bilder, Videos, Informationen, Tags, Nachrichten, Grafiken, Daten oder andere Materialien und alle Sammlungen und Profile, die von Nutzern in Zusammenhang mit den von Panono angebotenen Diensten hochgeladen, übertragen, getagged, gepostet oder geteilt werden.

 

(12) „Dienste Dritter“ sind von Dritten angebotene Online-Dienste, mit denen u.A. Aufnahmen, Panoramen oder sonstige Inhalte geteilt oder anderweitig verbreitet werden können. Dienste Dritter sind insbesondere, aber nicht abschließend, Social-Media-Dienste wie Facebook, Twitter oder Google+.

 

(13) „Private Nutzung der Panoramen“ ist die Nutzung der Panoramen durch den Nutzer für die eigene Website und im Rahmen der Panono App.

 

(14) „Private Nutzung der Aufnahmen“ ist jegliche Nutzung der Aufnahmen durch den Nutzer, welche über die Rechteeinräumung gem. § 8 (1) – (5) hinausgeht.

 

(15) „Panono Cloud“ ist der Name der Plattform, die Panono auf panono.com anbieten.

 

§ 3 VERTRAGSGEGENSTAND

 

(1) Panono bietet dem Nutzer auf der Website panono.com im registrierten Bereich eine Plattform mit verschiedenen Diensten im Zusammenhang mit der Panono-Kamera an.

 

(2) Die Dienste umfassen beispielsweise u.a. das Hochladen von Aufnahmen und deren Bearbeitung auf panono.com unter anderem zu Panoramen. Der Nutzer hat keinerlei Anspruch auf eine bestimmte Speichergröße. Die hochgeladenen Aufnahmen und Panoramen sowie sonstige Inhalte des Nutzers werden von Panono gespeichert, bis sie vom Nutzer gelöscht werden. Panono behält sich das Recht zur Löschung aus besonderem Grund vor. Panono verlangt vom Nutzer ggf. Gebühren für das Stitchen, Hosten oder Downloaden von Panoramen auf der Panono Plattform. Die jeweils geltenden Gebühren sind der Anlage Preisliste zu entnehmen. Panono behält sich vor, die für die Dienste verlangten Preise zu erhöhen sowie für bislang kostenlos angebotene Dienste Preise einzuführen, wenn sich die hierfür von Panono aufgewendeten Kosten erhöhen. Der Nutzer wird im Falle einer Preiserhöhung rechtzeitig, mindestens 4 Wochen vor deren Einführung, von Panono informiert und hat ein Sonderkündigungsrecht für den entsprechenden Dienst auf den Zeitpunkt der Preiserhöhung. Das Profil enthält eine Liste der Bilder des Nutzers. Der Nutzer kann Alben erstellen, um die Bilder zu organisieren. Zudem kann der Nutzer seine Panoramen in zwei Auflösungsvarianten herunterladen und speichern. Der Nutzer kann zwischen den folgenden Privatsphäre-Einstellungen wählen:

 

(a) Private: Dies ist die Standardeinstellung. Nur der Nutzer hat Zugriff auf die Panoramen.

 

(b) Unlisted: Die Panoramen sind sowohl für den Nutzer als auch für andere Personen sichtbar, denen der Link zu dem jeweiligen Panorama bekannt ist. Das Panorama kann von dem Nutzer mit Hilfe der Sharing-Funktion mit Dritten oder unter Nutzung von Diensten Dritter geteilt werden und mittels eines Codes in Websites integriert werden. Dritte, die das Profil des Nutzers besuchen, können Unlisted-Panoramen nicht sehen.

 

(c) Public: Die Panoramen werden in einem öffentlich zugänglichen Feed veröffentlicht und sind sichtbar für alle Personen, die das Profil des Nutzers besuchen.

 

(3) Panono ist berechtigt, die angebotenen Dienste durch Dritte erbringen zu lassen.

 

(4) Der Nutzer hat selbst für eine ausreichende Internetanbindung zu sorgen. Der Nutzer ist auch für die Einhaltung der für die Nutzung der Dienste erforderlichen Systemvoraussetzungen verantwortlich, insbesondere für das von ihm genutzte Betriebssystem.

 

(5) Panono bietet keine Gewähr für die regelmäßige Verfügbarkeit und Abrufbarkeit der von den Nutzern auf panono.com eingestellten Inhalte oder die Verfügbarkeit, Qualität und Erfolg der angebotenen Dienste. Insbesondere ist Panono nicht verpflichtet, Support oder Updates zur Verfügung zu stellen oder die Dienste in sonstiger Weise an etwaige Veränderungen von Hard- und/oder Software anzupassen. Panono bietet darüber hinaus keine Gewähr für die Nutzung und Einbindung von Diensten Dritter.

 

§ 4 REGISTRIERUNG, VERTRAGSSCHLUSS

 

(1) Um die dem registrierten Bereich vorbehaltenen angebotenen Dienste von panono.com nutzen zu können, bedarf es einer dauerhaften Registrierung und der Freischaltung eines Accounts für den registrierten Bereich. Die Registrierung ist kostenlos.

 

(2) Zur Registrierung zugelassen sind nur natürliche Personen, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Mit Registrierung bestätigt der Nutzer, mindestens 14 Jahre alt zu sein. Nutzer unter 18 Jahren bzw. unter der Volljährigkeit im Land ihres Wohnsitzes benötigen die Erlaubnis ihrer Eltern oder ihrer Erziehungsberechtigten, um die Dienste von Panono entsprechend dieser Nutzungsbedingungen nutzen zu dürfen. Panono ist berechtigt, einen geeigneten Nachweis bezüglich Alter, Identität und Erlaubnis der Eltern von dem Nutzen zu fordern.

 

(3) Um sich zu registrieren, gibt der Nutzer die erforderlichen Daten in das Registrierungsformular im offenen Bereich von panono.com ein. Die abgefragten Daten sind vom Nutzer vollständig und korrekt anzugeben, soweit sie nicht als freiwillige Angaben gekennzeichnet sind. Künstlernamen, Pseudonyme und Fantasienamen sind bei den anzugebenden Registrierungsdaten nicht zulässig, sondern lediglich beim Account Namen. Nicht zulässig ist die Verwendung fremder oder unzutreffender Daten. Durch den Abschluss des Registrierungsvorganges gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Nutzung der Dienste von panono.com ab.

 

(4) Die Registrierung eines Nutzers inklusive der vom Nutzer per online Registrierungsformular übermittelten Daten und Emailadresse erfolgt bei Panono automatisch. Nach Registrierung erhält der Nutzer einen umfassenden Zugriff auf die Webdienste im Zuge der Freischaltung des Accounts. Panono nimmt das Angebot des Nutzers hinsichtlich des Accounts regelmäßig – soweit Panono im Einzelfall die Annahme nicht ausdrücklich erklären sollte – nur konkludent an, indem der Nutzer für den registrierten Bereich von panono.com freigeschaltet wird. Der Nutzer ist an sein Angebot zur Registrierung nicht mehr gebunden, soweit mehr als drei Werktage ohne Annahme durch Panono vergehen.

 

(5) Es besteht die Möglichkeit, dass der Nutzer jetzt oder in Zukunft Zugang zu den im registrierten Bereich vorbehaltenen Diensten über einen vorhandenen Facebook-Login, Google+-Login, einen Twitter-Login oder andere Social Media Platformen oder Platformen von Partner-Unternehmen bekommt. Durch die Eingabe seiner Daten gibt der Nutzer in dem Fall ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Nutzung der Dienste von panono.com ab. Die Annahme durch Panono erfolgt auch hier durch Freischaltung des Accounts nach Verifizierung der eingegebenen Daten durch die Betreiber von Facebook, Google+ oder Twitter oder anderer Plattform. Der Nutzer ist an sein Angebot zur Registrierung nicht mehr gebunden, soweit mehr als drei Werktage ohne Annahme durch Panono vergehen.

 

(6) Das Recht des Nutzers zur Nutzung der Dienste ist weder ausschließlich, unterlizenzierbar noch übertragbar.

 

§ 5 WIDERRUFSRECHT FÜR VERBRAUCHER

 

Ist der Nutzer Verbraucher mit gewöhnlichem Sitz oder Aufenthalt in einem Mitgliedstaat der europäischen Union (EU) oder des europäischen Wirtschaftsraum (EWR), steht ihm das folgende gesetzliche Widerrufsrecht zu, über das Panono hiermit informiert:

 

§ 5a Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Professional360 GmbH, Friedrichstraße 95, 10117 Berlin, Telefax: 030 220 128 991, E-Mail: info@panono.com, Telefon: 030 220 128 990,

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

           

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie ein andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrecht hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

§ 5b Muster-Widerrufsformular

Sie können dafür das nachfolgende Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist:

 

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An: Professional360 GmbH, Friedrichstraße 95, 10117 Berlin Telefax: 030 220 128 991, E-Mail: info@panono.com, Telefon: 030 220 128 990,

 

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

 

– Name des/der Verbraucher(s)

 

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

– Datum

 

§ 6 NUTZERPFLICHTEN

(1) Zur Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Ablaufs der Nutzung treffen den Nutzer nachfolgende Verhaltenspflichten, deren Nichtbefolgung für den Nutzer zu Nachteilen – insbesondere zur Kündigung und Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen seitens Panono – führen kann.

 

(2) Der Nutzer ist verpflichtet:

 

1. bei der Registrierung zu dem registrierten Bereich und sonstigen zur Erreichung des Vertragszwecks erforderlichen Abfragen vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen,

 

2. nach der Registrierung seine gültige Kreditkarte (z.B. Visa oder Mastercard) anzugeben, über welche die vom Nutzer in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Dienste von Panono abgerechnet werden, falls der Nutzer diese kostenpflichtigen Dienste nutzen möchte,

 

3. bei einer nachträglichen Änderung der abgefragten Daten diese unverzüglich in der dafür vorgesehenen Verwaltungsfunktion zu berichtigen,

 

4. sicherzustellen, dass der Benutzername sowie das dazugehörige Passwort keinem Dritten zugänglich gemacht wird,

 

5. jede Nutzung der Dienste von Panono unter dem eigenen Account durch Dritte zu unterbinden,

 

6. die Nutzung automatischer Voreinstellungsfunktionen für das Passwort zu unterlassen,

 

7. Panono unverzüglich unter privacy@panono.com mitzuteilen, wenn eine missbräuchliche Benutzung des Passworts bzw. des Accounts vorliegt oder Anhaltspunkte für eine bevorstehende missbräuchliche Nutzung bestehen.

 

(3) Der Nutzer verpflichtet sich, nicht rechtsmissbräuchlich, in sittenwidriger Weise oder zuwider bestehender Gesetze sowie der Rechte Dritter zu handeln. Dies beinhaltet insbesondere, aber nicht abschließend, die folgenden Pflichten:

 

1. Der Nutzer garantiert, dass die von ihm in das Netzwerk/Internet eingespeisten Inhalte nicht gegen gesetzliche Bestimmungen über den Jugendschutz, das Allgemeine Persönlichkeitsrecht oder das Recht am eigenen Bild sowie Schutzrechte, wie Marken-, Firmen- und Urheberrechte Dritter verstoßen. Der Nutzer muss daher vor dem Hochladen von Aufnahmen oder sonstigen Inhalten prüfen, ob ihm die erforderlichen Rechte hieran zustehen. Der Nutzer muss zudem prüfen, ob die von den abgebildeten Personen erforderliche Einwilligung zur Verbreitung von Bildnissen vorliegt. Der Nutzer garantiert, dass die hochgeladenen Aufnahmen nicht gegen das Veröffentlichungsrecht Dritter verstoßen bzw. dass der Urheber nicht gegen eine Veröffentlichung durch Panono vorgehen wird.

 

2. Der Nutzer hat es zu unterlassen, beleidigende oder verleumderische Inhalte Personen oder Unternehmen gegenüber zu verwenden sowie Inhalte oder Daten mit pornografischen, gewaltverherrlichenden, missbräuchlichen, sittenwidrigem, diskriminierendem, rassistischem, extremem, das Jugendschutzgesetz verletzenden oder religiöse Gefühle verletzendem Inhalt einzuspeisen.

 

3. Der Nutzer hat seinerseits die gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzes und der Datensicherheit zu beachten.

 

4. Der Nutzer verpflichtet sich, darüber hinaus dem Verhaltenskodex im Anhang zu diesen Nutzungsbedingungen zu entsprechen.

 

(4) Der Nutzer darf die Dienste von Panono weder verändern, noch behindern. Dazu zählt auch die Übertragung von Viren oder Spionage-Software. Elektronische Angriffe jeglicher Art auf die Plattform oder auf andere Nutzer der Dienste sind untersagt.

 

(5) Verletzt der Nutzer die vorstehenden Pflichten, muss der Nutzer Panono den ggf. daraus resultierenden Schaden ersetzen, es sei denn, der Nutzer hat die Pflichtverletzung nicht zu vertreten. Der Nutzer stellt Panono insbesondere von allen Ansprüchen Dritter, insbesondere von Ansprüchen wegen Urheberrechts- und Persönlichkeitsrechtsverletzungen, die gegen Panono im Zusammenhang mit der Ausübung der vertragsgegenständlichen Rechte erhoben werden sollten, frei. Dem Nutzer bekannt werdende Beeinträchtigungen der vertragsgegenständlichen Rechte hat dieser Panono unverzüglich mitzuteilen. Panono ist berechtigt, selbst geeignete Maßnahmen zur Abwehr von Ansprüchen Dritter oder zur Verfolgung seiner Rechte vorzunehmen. Eigene Maßnahmen des Nutzers hat dieser im Vorwege mit Panono abzustimmen. Die Freistellung beinhaltet auch den Ersatz der Kosten, die Panono durch eine Rechtsverfolgung/-verteidigung entstehen bzw. entstanden sind.

 

§ 7 SANKTIONEN

 

(1) Im Falle eines Verstoßes des Nutzers gegen die Nutzerpflichten in § 6 (insbesondere im Falle eines Verstoßes gegen die ihn treffenden Pflichten aus § 6 (2) – (4)) oder gegen den Verhaltenskodex oder im Falle einer sonstigen Vertragsverletzung, kann Panono Sanktionen gegen den Nutzer verhängen. Dies gilt insbesondere, wenn Panono von Dritten darauf hingewiesen wird, dass ein Verstoß gegen die in § 6 (3) – (4) enthaltenen Pflichten vorliegt, sofern die Behauptung des Dritten nicht offensichtlich unrichtig ist.

 

(2) Bei der Auswahl der zu verhängenden Sanktionen wird Panono die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers in die Entscheidung einbeziehen und unter anderem auch berücksichtigen, ob ein nur unverschuldetes Fehlverhalten vorliegt oder der Verstoß schuldhaft begangen wurde. Panono kann die folgenden Maßnahmen und Sanktionen je nach Schwere des Fehlverhaltens des Nutzers und unter Berücksichtigung des Verhältnismäßigkeitsprinzips gegen den Nutzer verhängen:

 

(a) Verwarnung des Nutzers

 

(b) Teilweises und vollständiges Löschen von Inhalten des Nutzers

 

(c) Beschränkung der Nutzung der Dienste von Panono

 

(d) vorrübergehende Sperrung des Nutzers

 

(e) außerordentliche Kündigung des Nutzers.

 

Vor der Verhängung der unter Buchstaben (b) bis (e) aufgeführten Sanktionen, wird Panono den Nutzer abmahnen und ihn unter Setzung einer Frist von sieben Kalendertagen zur Beseitigung der Pflichtverletzung auffordern. Nach erfolglosem Ablauf der zur Abhilfe bestimmten Frist wird Panono ohne erneute Ankündigung die (nach dem Verhältnismäßigkeitsprinzip gewählte) Sanktion gegen den Nutzer verhängen.

 

(3) Panono ist ferner berechtigt den Nutzer gemäß § 7 (2) zu sanktionieren, wenn insbesondere

 

(a) der Nutzer eine Panono-Kamera verwendet, die vom Eigentümer bei Panono als widerrechtlich (durch Diebstahl, Betrug oder sonstige strafbare Handlung) entwendet gemeldet wurde; oder

(b) der Nutzer eine Panono-Kamera verwendet, die der Nutzer unmittelbar von Panono erworben hat und mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug ist.

 

(4) Falls ein Nutzer gesperrt wurde, ist diesem eine weitere Nutzung der Dienste von Panono untersagt. Zudem ist es einem gesperrten Nutzer verboten, sich erneut bei Panono zu registrieren.

 

§ 8 URHEBER- UND NUTZUNGSRECHTE

 

Um die Aufnahmen auf panono.com hochladen und die Dienste von Panono nutzen zu können, räumt der Nutzer Panono für die Privatsphäre-Einstellungen, die der Nutzer gewählt hat, alle hierfür erforderlichen Rechte ein:

 

(1) Wenn der Nutzer die Standardeinstellung Private verwendet, räumt er Panono für die Dauer des Vertrages an den Aufnahmen und erstellten Panoramen alle Rechte ein (Bearbeitungs- und Nutzungsrechte), die erforderlich sind, um die Aufnahmen zu Panoramen umzurechnen („Stitching“), abzuspeichern und durch die digitale Einbindung auf panono.com dem Nutzer zugänglich zu machen und zum Download bereitzustellen.

 

(2) Wenn der Nutzer die Einstellung Unlisted wählt, räumt er Panono zusätzlich zu der Rechteeinräumung unter § 8 (1) für die Dauer des Vertrages alle Rechte ein, die erforderlich sind, um die Panoramen Dritten, die durch den Nutzer bestimmt werden, auf panono.com zugänglich zu machen, und/oder im Rahmen der Sharing-Funktion die Panoramen auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Google+ einzubinden und zu verbreiten.

 

(3) Wenn der Nutzer die Einstellung Public wählt, räumt der Nutzer Panono zusätzlich zu der Rechteeinräumung unter § 8 (1) und (2) an den Aufnahmen und erstellten Panoramen alle Rechte ein, die erforderlich sind, um die Panoramen im Internet der Öffentlichkeit frei zugänglich und auf der Startseite von panono.com abrufbar zu machen. Ferner ist Panono berechtigt, Dritten ausschließlich zum Zwecke der nicht-kommerziellen Nutzung ein einfaches Nutzungsrecht an den Panoramen einzuräumen.

 

(4) Falls der Nutzer die Privatsphäre-Einstellungen nachträglich wiederum einschränkt, nachdem er diese bereits abweichend zu der Standardeinstellung Private auf Unlisted oder Public oder Unlisted auf Public erweitert hatte, hat diese Änderung der Privatsphäre-Einstellung keine Auswirkung auf die bereits übertragenen Rechte. Die Nutzungs- und Verwertungsrechte an den Aufnahmen und Panoramen verbleiben bei Panono. Gleiches gilt im Falle der Kündigung dieses Nutzungsvertrages. Die Kündigung hat keine Auswirkung auf die bereits eingeräumten Nutzungs- und Verwertungsrechte.

 

§ 9 VERTRAGSDAUER, KÜNDIGUNG, ABMELDUNG

 

(1) Der Vertrag über die Nutzung der Dienste wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Das Rechtsverhältnis zwischen Nutzer und Panono kann von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden. Für die Löschung des Accounts genügt eine Email an support@panono.com mit der Bitte um Löschung des Accounts.

 

(2) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bzw. die Sperrung des Accounts oder des Nutzers bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund zur Kündigung durch Panono besteht insbesondere bei einem Verstoß des Nutzers gegen diese Nutzungsbedingungen, wie beispielsweise bei einem Verstoß des Nutzers gegen § 6 (2), § 6 (3) oder § 6 (4) vor. Panono wird den Nutzer zunächst abmahnen und ihn unter Setzung einer Frist von sieben Kalendertagen zur Beseitigung der Pflichtverletzung auffordern.

 

(3) Im Falle einer Kündigung durch Panono ist es dem Nutzer untersagt, sich erneut zu registrieren. Dies gilt auch für Registrierungen unter einem anderen Namen und/oder Firma.

 

(4) Mit erfolgreicher Abmeldung wird der Account unwiderruflich gelöscht.

 

§ 10 HAFTUNG VON PANONO

 

(1) Ansprüche des Nutzers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Nutzers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung Panonos, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

 

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Panono nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

(3) Die Einschränkungen der §10 (1) und (2) gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen Panonos, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

(5) Panono übernimmt keine Haftung für user-generated-content, der im Rahmen der Dienste von Panono genutzt werden kann und macht sich diesen ausdrücklich nicht zu eigen. Panono haftet auch nicht für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit von user-generated-content.

 

§ 11 DATENSCHUTZ

 

Die Daten von Nutzern werden Panono ausschließlich zu den sich aus diesem Vertrag ergebenden Zwecken unter Beachtung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes gespeichert und verarbeitet (siehe auch die Datenschutzerklärung).

 

§ 12 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

 

(1) Für Verträge zwischen Panono und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Soweit der Kunde Verbraucher mit gewöhnlichem Sitz in einem Staat, der weder der Europäischen Union (EU) oder dem Europäischen Wirtschaftsraum angehört, findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie des deutschen Verbraucherschutzrechts Anwendung.

 

(2) Soweit der Nutzer ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, unterliegen diese Nutzungsbedingungen und ihre Auslegung dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Kollisionsrechts. Die Geltung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten über Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag einschließlich seiner Wirksamkeit ist der Sitz von Panono.

 

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.

 

(4) Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die unter ec.europa.eu/consumers/odr/ zu finden ist. Panono zieht es vor, das Anliegen des Nutzers im direkten Austausch mit dem Nutzer zu klären. Panono ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen direkt.

 

VERHALTENSKODEX

 

Für das Verhalten aller Nutzer, für Inhalte in Profilen, für Panoramen und Videos sowie für den Umgang mit Daten, die über das Netzwerk zugänglich sind, gelten folgende verbindliche Regeln:

 

§ 1

Die Nutzer pflegen untereinander eine respektvolle Ausdrucksweise und einen höflichen Umgang. Es ist nicht gestattet, andere Nutzer negativ hervorzuheben, zu diffamieren, zu mobben, zu beleidigen, lächerlich zu machen oder unwahre Tatsachenbehauptungen über andere Nutzer oder Dritte zu verbreiten.

 

§ 2

Inhalte, die gegen geltendes Recht verstoßen, sind nicht gestattet. Insbesondere Inhalte im Bereich der Darstellung körperlicher und sexueller Gewalt sowie pornographischer Motive sind unzulässig. Panono behält sich vor, bei strafrechtlich relevantem Verhalten rechtliche Schritte einzuleiten.

 

§ 3

Daten dürfen nicht ohne Zustimmung manuell oder automatisiert zum Zwecke der Datengewinnung ausgelesen, gespeichert, bearbeitet, verändert, weitergeleitet oder auf sonstige Weise missbraucht werden.

 

§ 4

Es dürfen keine Profile innerhalb des Netzwerks und keine Webseiten eingerichtet werden, die dazu dienen, Informationen auszulesen, zu speichern, zu bearbeiten, zu verändern, weiterzuleiten oder auf sonstige Weise zu missbrauchen.

 

§ 5

Es dürfen keine Viren, Links, Programme oder sonstige Verfahren angewandt oder verbreitet werden, mit denen gegen die Nutzungsbedingungen von Panono verstoßen wird.

 

§ 6

Es dürfen keine technischen Angriffe unternommen werden, um Daten einzelner Nutzer ganz oder teilweise zu verändern, zu missbrauchen, zu löschen oder in sonstiger Weise zu beschädigen. Ebenfalls sind technische Angriffe auf die Server und Datenbanken von Panono in jeder Form untersagt.

 

§ 7

Ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen oder die Regelungen dieses Verhaltenskodex hat eine Verwarnung des Nutzers, eine temporäre oder permanente Sperrung des Accounts oder die Löschung des Accounts zur Folge. Panono behält sich das Recht vor, den Account sofort und ohne Abmahnung zu sperren.

Anlage Preisliste (Stand 01.08.2019, gültig ab 01.09.2019)

 

Leistung/ Service

Einheit/ Metrik

Preis in €

Stitching/ Entwicklung eines 360 Grad Panorama Fotos aus den 36 Einzelfotos über die online Panono-Plattform

pro entwickeltem 360 Grad Panorama-Foto

0,79

(nachträglicher Mengenrabatt ab 200 Fotos/ Kalendermonat auf Anfrage)

Hosting der 360 Grad Panorama Fotos in der Panono-Cloud

pro 360 Grad Panorama-Foto, gehosted vor dem 01.09.2019

gratis

Hosting der 360 Grad Panorama Fotos in der Panono-Cloud

pro 360 Grad Panorama-Foto, gehosted ab dem 01.09.2019

gratis

Download der 360 Grad Panorama Fotos in der Panono-Cloud

pro entwickeltem 360 Grad Panorama-Foto

gratis

 

Die Abrechnung erfolgt jeweils zum Ende eines Kalendermonats für die Summe aller bereitgestellten Leistungen im jeweiligen Kalendermonat, über automatische Belastung der hinterlegten Kreditkarte (Master-, Visa-Card oder ggf. andere Kreditkarte).